Zeiterweiterte Fuzzy-Logik und Fuzzy-Regelung

Abb. 15: Ausschnitt der Fuzzy-Regelbasis zur automatischen Lampensteuerung von Gebäuden
Abb. 15: Ausschnitt der Fuzzy-Regelbasis zur automatischen Lampensteuerung von Gebäuden
Abb. 16: Gebäudeautomatisierung geregelt und überwacht durch zeiterweiterte Fuzzy-Regelung
Abb. 16: Gebäudeautomatisierung geregelt und überwacht durch zeiterweiterte Fuzzy-Regelung

Aufgabenstellung

Die Fuzzy-Logik ermöglicht eine einfache Beschreibung des Systemverhaltens in annähernd natürlicher Sprache (Abb. 15). Dadurch sind diese Systeme leicht verständlich und bleiben somit auch wartbar. Zusätzlich kommt hier die explizite Beschreibung des zeitlichen Verhaltens hinzu. Dabei sind Systemzustände und Sensordaten aus der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft in der natürlich-sprachlichen Beschreibung zu berücksichtigen.

Kompetenzen

  • Mehrdimensionale Fuzzy-Logik, insbesondere für "Zeit" als weitere Dimension
  • Fuzzy-Logik zur Regelung bzw. Überwachung von Prozessen
  • Fuzzy-Logik zur Signalverarbeitung
  • Automatische Codegenerierung zur schnellen Fuzzy-Datenverarbeitung

Anwendungen

  • Überwachung und Regelung von Gebäudeautomatisierungsanlagen (Abb. 16)
  • Effiziente, echtzeitfähige Fuzzy-Videoverarbeitung
  • Fuzzy-Steuerung und -Regelung in eingebetteten Systemen
  • Fuzzy-Vorhersage von Systemverhalten bei nicht-chaotischen Systemen

Projekte

Wanted

Student Jobs / Open Positions